Jahresrückblick 2017: Irgendwo zwischen Salsa und böhmischer Blasmusik.

Wie bereits im letzten Jahr möchten wir auch 2017 die letzten 12 Monate einmal Revue passieren lassen. Um es gleich zu Beginn vorweg zu nehmen, 2017 für uns ein erfolgreiches Jahr gewesen, in welchem wir erneut große musikalische Schritte getätigt haben. Der erste musikalische Höhepunkt ist unser Jahreskonzert unter dem Motto „Lateinamerikanische Nacht“ gewesen. Wir luden wie immer Anfang April in das Mainflinger Bürgerhaus ein. Aber ‚wie immer‘ trifft auf den Rest der Veranstaltung dieses Mal nicht zu. Das Konzert haben wir von ‚wie immer‘ sonntags auf Samstag Abend verlegt, haben eine zum Thema passende Snack- und Cocktailbar aufbereitet und die Dekoration des Bürgerhauses auf ein für uns ganz neues Level gestellt. Die großartig inszenierte Bühnenbeleuchtung der Firma Floodwave hat ein perfekte Stimmungsbild auf der Bühne zaubern können, welches zum Staunen und Auflockern eingeladen hat. Die bestellten Stühle im Bürgerhaus hatten kurz vor Konzertbeginn nicht mehr ausgereicht, um allen Gästen einen Sitzplatz bieten zu können. Ein Stehplatz an der Bar war aber mit Sicherheit nicht der schlechteste Platz an diesem Abend. Das Bürgerhaus war mit 222 Konzertgästen so voll wie zuletzt im Jahreskonzert 2002. So voll wie zuletzt vor 15 Jahren! Dass man nach all der harten Probenarbeit das Gelernte vor so vielen Besuchern präsentieren darf, war für uns das Schönste an dieser „Lateinamerikanischen Nacht“.

 

Zeit zum Ausruhen ist uns Musikern aber nicht geblieben, denn nur knappe 6 Wochen später eröffneten wir am Christi-Himmelsfahrt-Wochenende unsere musikalische Sommersaison mit zwei großen Auftritten auf einmal. Donnerstags traten wir zum ersten Mal auf dem Vatertagsfest bei „Sound of Büdingen“ zum Frühschoppen auf. Zum ersten Mal traten wir mit unserem neuen Repertoire auf, welches als eine gute Mischung aus stilechter, böhmischer Blasmusik und bekannten, fetzigen Partysongs zu beschreiben ist. Auf der Bühne hatten wir mit unseren neuen Pfeilen (Achtung: Das verstehen nur Insider 😉 ) großen Spaß und das Programm kam sowohl in Büdingen, als auch drei Tage später auf dem Sommerfest der „Lyra Ebersbach“ sehr gut an. Die beiden Vereine und der Musikzug aus Schaafheim traten nur zwei Wochen später auf unserem eigenen Sommerfest auf dem Vereinsheim unterhalb der Kirche auf.

Am 09.09. stand dann auch schon der nächste Höhepunkt an: Das Mainflinger Oktoberfest der Alten Herren, also das beste und einzig wahre Oktoberfest auf hessischem Boden! Seit der Geburtsstunde sind wir Teil des Mainflinger Oktoberfestes und jedes Jahr freuen wir uns selbst wie kleine Kinder darauf. Dieses Jahr durften wir Katharina Laber, die große Schwester unseres Schlagzeugers Andi als unsere Sängerin vorstellen. Schnell war uns klar: „Die passt zu uns!“, und seither haben wir sie auch nicht mehr her gegeben 😛

Nur zwei Wochen später traten wir bei unserer eigenen Veranstaltung, der Moaflinger Kerb auf. Leider konnten wir 2017 nicht an die Anzahl der Kerbbesucher vom vorherigen Jahr aufschließen. Die Angebote an einem Samstagabend waren in der näheren Umgebung an diesem Tag schlichtergreifend zu zahlreich. Der Termin für die Kerb Gaudi 2018 steht bereits und von einem kleinen Durchhänger lassen wir uns so schnell nicht unterkriegen!

 

Und zu guter Letzt: Vier schnelle Fakten, die 2017 zusammenfassen:

  • 115 Stunden haben wir gemeinsam musiziert.
  • 250 Sekunden oder 187,5 Minuten oder 4,79 Stunden lang wurde unser Promovideo angeschaut (https://www.youtube.com/watch?v=PQr_WMd3_zY).
  • 21 neue Likes haben den Weg zu unserer Facebookseite gefunden
  • 2,5 neue Musikerinnen befinden sich nun innerhalb unseren Reihen und das ist der schönste Fakt von allen. Musik verbindet eben!

 

An Heiligabend begleiten wir wie immer die Christmette. Falls man sich dort aber nicht sieht, wünschen wir schöne Feiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr.